Zwangsjahreskarte: SPD – SchikanierPartei Deutschlands

Die Dämonisierung des Autofahrers geht im vollen Umfang weiter. Nach nutzloser grüner Plakette, Abwrackprämie, die meist anderen vollen Taschen bescherte, als dem kleinen Autofahrer von nebenan, stürzte man sich vergangene Monate auf den satanischen Dieselantrieb. Käufer eines Dieselfahrzeugs, die von Großkonzernen hinters Licht geführt wurden, werden nun doch herbe Verluste hinnehmen müssen. Sie werden von den Konzernen betrogen und von unseren Politikern im Nachgang zusätzlich wirtschaftlich geschröpft. Wir sprechen hier von Beträgen, die rasch mehrere tausend EURO pro Betrogenen ergeben, schaut man auf die Wertverluste von relativ neuen Dieselfahrzeugen. Lüge und Mitverdienst gehen freundschaftlich Hand in Hand.

Zum Arbeiten oder Shoppen nach Hannover demnächst für 630 Euro im Jahr?

Nun kommt der Auftakt zur nächsten Schikane. Der moderne „Ablasshandel“ – einst Erfindung der römisch-katholischen Kirche zur Errichtung des Vatikans, kommt nun im sozialistischen Mäntelchen um die Ecke. Verkaufsschlager heute: die Umwelt, wir verkaufen dir und deiner Seele ein Wohlgefühl! Was früher über die Dummheit Unwissenden via Spende abgeknöpft wurde, will die Sozialistische Partei gleichsam per Erlass den Bürgern von heute, die es wagen ein Auto ihr Eigen zu nennen, abpressen.

Schelm wer Böses denkt! Wer spaltet da ganz kräftig die Gesellschaft? Wer bootet Autofahrer, gegen Öffi-Fahrer aus? Wer hetzt arbeitende Eltern und Arbeitnehmer, die Kind, Job, Schule und Einkauf, dank Auto noch irgendwie gewuppt bekommen, gegen relaxte, bahnfahrende Studenten mit Tagesfreizeit auf? Wer baut Schikanen, schafft Hürden, drangsaliert, und betreibt moderne Wegelagerei? Genau – unsere Volksvertreter der sozialistischen Partei. Unruhestifter und Menschen die sehr gerne anderen das Geld abnehmen. Ich bin niemandes Herr – ich bin aber auch niemandes Knecht!

ZWANGSJAHRESKARTE für Autofahrer in der Region Hannover ? Nicht mit uns! Die AfD Fraktion der Region Hannover zeigt der SPD hier ganz klar die rote Karte! Diese Ausbeutung lassen wir uns nicht gefallen.

 

Mehr zu Thema: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Busse-und-Bahnen-in-Hannover-Die-Politik-drangsaliert-Autofahrer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*