Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Burgdorf setzt sich ein für die Mitwirkungsrechte von Menschen mit Behinderung!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die politische Teilhabe wird den Menschen immer wichtiger. Das finden wir gut und richtig. Eine Gruppe von Menschen, die unter Behinderung oder chronischen Erkrankungen leidet, partizipiert von politischer Teilhabe bisher wenig, bis gar nicht.

Menschen mit Behinderung werden in Burgdorf ins politische Abseits gestellt (Symbolbild)

Viele Politiker sprechen über Behinderte, aber nicht mit ihnen. Selbsthilfegruppen gibt es zahlreich, aber von der politischen Teilhabe sind sie ausgeschlossen. Dabei sind diese Betroffenen reich an Erfahrungen mit Alltagsproblemen und kennen die Klippen, die täglich umschifft werden müssen. Sie können die Geschehnisse einer Stadt positiv begleiten, wenn Themen erörtert werden, wie Inklusion, Wohnungsbau, Infrastrukturmaßnahmen und kulturelle Arbeit.

Daher haben wir uns mit Beginn unserer politischen Arbeit in Burgdorf für einen Behindertenbeirat ausgesprochen. Bitte geben Sie den behinderten und kranken Menschen in unserer Stadt eine Plattform zum Mitwirken, damit diese Menschen selber an einem aktiven, behindertengerechten Leben in Burgdorf teilhaben können.

Christiane Wichmann, Fraktionsvorsitzende

Antrag der AfD-Fraktion auf Einrichtung eines Behindertenbeirates  

Auch interessant: Anfrage der AfD-Fraktion in der Regionsversammlung “Menschen mit Behinderung in der Region Hannover”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*